Loading

Peter Mayle – Toujours Provence

Das Leben in der Provence, das er kennengelernt hat, ist weit entfernt von der Ruhe und Beschaulichkeit, die malerische Postkarten vorgaukeln. Im Gegenteil: In den Dörfern des Lubéron ist einiges los. Dafür sorgen nicht nur die eigenwilligen Bewohner mit ihren liebenswerten Marotten, sondern auch die Sommergäste, die in den heißen Monaten in Scharen einfallen und mit denen auch der englische Autor Bekanntschaft macht.

Rezension

Peter Mayle hat sich häuslich in der Provence niedergelassen und gewöhnt sich nach und nach an die Traditionen, die Gepflogenheiten und die Lebensart seiner provençalischen Nachbarn. Aber immer wieder fallen ihm Details auf, die ihm ungewöhnlich genug für eine Anekdote scheinen oder die einfach viel zu schön zum Vergessen und Verschweigen sind.

Mayle lernt einen Trüffelsucher kennen, der so gar nicht in das Bild der sonst geheimniskrämerischen alten Herren passt, er wird mit einem urigen Picknick überrascht und genießt bei einer Weinprobe die unterschiedlichen Facetten einheimischer Weine. Natürlich fehlen auch nicht die kleinen Problemchen; Bauarbeiter, die ihren Schutt nicht mitnehmen oder Freunde, die mitten in der Nacht den Garten in allerbester Absicht ruinieren.

Das Buch macht mit Charme und Sonne Lust auf die Provence. Eine Art Tagebuch aus dem Süden, in kleine Häppchen verpackt. Es war nicht absolut mitreißend und pointiert. Aber da ich die Provence schon ein bisschen kenne, weckte es schöne Erinnerungen (und das Gefühl, genau so war es) und die Vorfreude auf den nächsten Besuch. Ich will jetzt am liebsten losfahren…
Abgesehen davon lassen sich die kleinen Geschichten in beliebiger Reihenfolge lesen und je nach Gelegenheit “portionieren”.

Peter Mayle starb im Januar 2018 in Ménerbes. Am 14. Juni 2019 wäre er 80 Jahre alt geworden. Einen persönlichen Rückblick auf meine Lesejahre mit Mayle habe ich hier geschrieben: Die Provence entdecken mit Peter Mayle.

Bibliografische Angaben

Verlag: Knaur
ISBN: 3-426617463
Originaltitel: Toujours Provence
Erstveröffentlichung: 1991
Deutsche Erstveröffentlichung: 1992
Übersetzung: Gerhard Beckmann

Leave a Reply

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.