Close

Bleisatz

Literatur, Rezensionen & mehr

Kaspar Wolfensberger – Gommer Herbst

Kaspar Wolfensberger – Gommer Herbst

Der ehemalige Ermittler Kauz Walpen ist inzwischen pensioniert und verbringt den Herbst in seinem umgebauten Speicher im Gommertal. Seine erfolgreiche Laufbahn ist dort gut bekannt und so bittet ihn die angesehene Charlotte de Steinhaus eines Tages darum, ihren Neffen von der bevorstehenden Jagd abzuhalten. Jener Philippe ist Anwalt, hat Morddrohungen erhalten und die Tante fürchtet, jemand werde die Gelegenheit während der traditionellen Jagdtage nutzen. Tatsächlich finden Wanderer einen Toten – und noch während der Spurensicherung einen zweiten. Der eine ist Wildhüter, der andere Journalist. Es sieht ganz so aus, als seien die beiden äußerst tragisch aufeinandergetroffen. Jedenfalls bis die Staatsanwältin eine Obduktion anordnet.

Freilich steckt Kauz nach kürzester Zeit in den Ermittlungen. Nicht nur, weil er immer noch den Schreiber der Drohbriefe finden muss. Die Gommer Polizei weiß -mit wenigen Ausnahmen- seine Ermittlererfahrungen zu schätzen. Außerdem ist er als Pensionierter freier in seinen Entscheidungen und kann sich weitaus besser in Kneipen und Hütten umhören. Sofern er nicht mit seinem Hund Max wandern geht oder mit ihm die Personensuche trainiert.

Zu viele Motive, zu viele Möglichkeiten

Idyllische Alpentäler sollte niemand unterschätzen. Hier spielt sich die gesamte politische und gesellschaftliche Klaviatur auf kleinem Raum ab — die Polizei steht in diesem speziellen Gommer Herbst vor einer Vielzahl denkbarer Motive. Befürworter und Gegner streiten sich erbittert um den Abschuss eingewanderter Wölfe; die beiden Erschossenen gehörten gegnerischen Lagern an.

Allerdings gäben auch die Artikel des Journalisten Stoff für einen Mord her. Unter anderem weist er einem Politiker Kungelei mit einem Stromkonzern nach, dem bedrohten Anwalt eine Verbindung zu einem Mordfall im Vatikan und unsauberen Umgang mit Stiftungsgeldern. Einen neuen Enthüllungsbeitrag kündigte er bei einem Auftraggeber an, doch der weiß angeblich nicht, worum es sich drehen könnte.

Der Fall rührt obendrein an einem beruflichem Zwischenspiel, das Kauz vor einigen Jahren im Tal gegeben hatte. Der Mord an einer Studentin konnte nicht geklärt werden und ausgerechnet der Journalist hatte sie vor ihrem Tod bei ihrer Masterarbeit gecoacht. Und sie war Frau de Steinhaus‘ Enkelin. Dem Oberstaatsanwalt ist die Ermittlungslücke noch so präsent, dass er Kauz und seine Freunde in der Polizei nach Strich und Faden piesackt.

Spannend und vielseitig

Was ich bereits am Gommer Sommer geschätzt habe, setzt Kaspar Wolfensberger auch in diesem Roman um: Er schreibt einen Krimi, wie er für das Goms typisch sein könnte, ohne aber den Roman zu einem Touristenklischee verkommen zu lassen. Die Story beginnt ruhig, nimmt nach den beiden Mordfällen jedoch wunderbar an Fahrt auf.

Die Ermittlungen verlaufen angesichts der vielen Möglichkeiten vielschichtig und über die einzelnen Aspekte wie Jagd oder Stromversorgung lässt Wolfensberger einen kleinen Blick hinter die Türen der Gommer Bedürfnisse zu. Partei ergreift er dabei keine – Kauz fungiert meist als Beobachter und das plausibel. Als Üsserschwiizer mit Gommer Namen und detektivischen Erfolgen genießt er mehr Vertrauen als Auswärtige, ohne sich auf eine Seite schlagen zu müssen.


Gelesen habe ich „Gommer Herbst“ in der schönen Hardcoverausgabe des Bilgerverlags aus Zürich. Ich mag die Eigenart des Verlags, auf dem Buchrücken nach der jeweiligen Titelangabe grundsätzlich Zitate aus dem Buch zu drucken. Inzwischen wurde die Taschenbuchlizenz der ersten drei Bände an den Kampa Verlag vergeben und die Hardcover sind nicht mehr überall erhältlich – bis auf den „Gommer Frühling“, der im März 2024 beim Bilgerverlag erschienen ist.

Bibliografische Angaben

Gommer Herbst - Kaspar Wolfensberger; Hardcover

Verlag: Bilgerverlag
ISBN: 978-3-03762-080-9
Deutsche Erstveröffentlichung: 2019

Hardcover bestellen bei buecher.de* / buchhaus.ch* / osiander.de* / orellfuessli.ch* (*Affiliate-Links)

Verlag: Kampa Verlag
ISBN: 978-3-31112-041-4
Veröffentlichung: 2021

Taschenbuch bestellen bei buecher.de* / genialokal.de* / buchhaus.ch* / osiander.de* / orellfuessli.ch* (*Affiliate-Links)

Gommer Herbst - Kaspar Wolfensberger; Taschenbuch

Denkt ja nicht, unser Fall Wolf sei eine unwahrscheinliche Geschichte. Das ist er zwar. Aber er ist auch Alltag. Grausamer, brutaler Alltag. Nicht bei uns, aber sonst auf der halben Welt. Wir wollen nur nichts davon wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen